Wiener Schmankerln

Für Bratislavaer Café mit Liebe bringt Gustavo Mendez-Liska zu Bruno aus Wien seine Serie der Papier- und Holzarbeiten, die er Wiener Schmankerln genannt hat.

Seine Thematisierung der angenehmen, aber kitschigen kleinbürgerlichen Elemente im Geschmack von österreichischen Einwohnern der nahen Metropole bleibt liebenswürdig und es ist von 27 Jahren von Erfahrungen den ursprünglich venezuelischen Künstler beeinflusst.

Als ehemaliger Arbeiter in Gastronomie und der Tischler zeigt Gustavo Euch mit Freude eine typische Farbe der Wiener Kredenz. Weiter erklärt er den Ursprung und Interpretationsmöglichkeiten seiner Formen, die in seinen Werken auftauchen und die an das Erbe des Neokonkretismus anknüpfen. Seine Beobachtungen aus dem Restaurantbetrieb bleiben nicht unbesprochen. Gleichzeitig sucht er ein neues Zuhause für seine Arbeiten in der Slowakei, wo er seine Familienwurzeln überraschend nachverfolgt hat. Jeder ist ein Einwanderer von irgendwoher.

Öffnet ihr Eure Türe den Wiener Schmankerln!

Miroslava Urbanová

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s